Joni Eareckson Tada

Hoffnungsträgerin für Millionen Menschen mit einem Handicap

Joni Eareckson Tada wurde 1949 in Baltimore, USA, geboren. 1967 zog sie sich bei einem Badeunfall einen Halswirbelbruch. Seitdem ist sie auf den Rollstuhl angewiesen. Die REHA war für sie extrem schmerzhaft. Das Wissen nie mehr aktiv Sport betreiben zu können und auch sonst in vielen Belangen stark behindert zu sein, löste bei ihr eine Lebenskrise aus. Sie wollte sich das Leben nehmen.

Ein Besucher brachte ihr den Glauben an Gott näher. Sie wehrte sich zuerst dagegen. Doch nach und nach bekam sie durch den Glauben eine neue Lebenshoffnung. Sie wurde zur Künstlerin - ihre Arbeiten führte sie mit einem Pinsel im Mund aus – und signierte ihre Werke mit PTL (Praise the Lord). Immer mehr entwickelte sich Joni Eareckson zur Hoffnungsträgerin für Menschen mit einer Behinderung.

Ihre Lebensgeschichte wurde mit ihr als Hauptdarstellerin verfilmt.

Hauptrolle. Seit 1982 ist Joni mit Ken Tada verheiratet und lebt nach wie vor in den USA.

Joni Eareckson ist Autorin von 35 Büchern, darunter ihrer Autobiografie Joni, von der in 40 Sprachen über 3 Millionen Exemplare verkauft wurden. Ihre Hauptthemen sind Umgang mit Leiden und Behinderung, Lebensrecht für Behinderte, Euthanasie und christliche Andachten.

1979 hat sie Joni and Friends International Disability Center gegründet, ein christliches Hilfswerk für Behinderte. Dieses Hilfswerk strahlt tägliche Radiosendungen aus, bietet Ferien für Behinderte und ihre Familien, sammelt und restauriert alte Rollstühle für die Dritte Welt in der Wheels for the World-Aktion und unterrichtet christliche Gemeinden im Umgang mit Behinderten.

Länder: USA
Autor: Urs Trüb Quelle: Wikipedia Biografie: „Joni“ und Film